Über Carola

Nach langjährigem Aufenthalt in den USA und Kanada, arbeitete Carola Clever erfolgreich im Management der deutschen Industrie.
Schon als Jugendliche war sie fasziniert vom Schreiben und der menschlichen Psyche. Reisen in viele Länder der Erde, Begegnungen mit fremden Menschen und exotischen Kulturen führten zur Erweiterung des Horizonts und Selbsterkenntnis sowie schließlich zu dem Wunsch, ihre Erfahrungen in einem Roman niederzuschreiben.

Die Autorin lebt mit Ehemann, Hund und Katze in Nordrhein-Westfalen.

Über Carola

Nach langjährigem Aufenthalt in den USA und Kanada, arbeitete Carola Clever erfolgreich im Management der deutschen Industrie.
Schon als Jugendliche war sie fasziniert vom Schreiben und der menschlichen Psyche. Reisen in viele Länder der Erde, Begegnungen mit fremden Menschen und exotischen Kulturen führten zur Erweiterung des Horizonts und Selbsterkenntnis sowie schließlich zu dem Wunsch, ihre Erfahrungen in einem Roman niederzuschreiben.

Die Autorin lebt mit Ehemann, Hund und Katze in Nordrhein-Westfalen.

Faith - Glaube

Ja, brauchen wir!

Glaube ist wie der Wind. Man kann ihn nicht sehen oder anfassen und doch spüren wir ihn. Glaube ist eine Grundhaltung des Vertrauens an uns Selbst oder an eine Sache. Wie tief unser Glaube ist, bestimmt jeder für sich selbst.

Courage – Courage

Ja, brauchen wir!

Ohne eine große Portion wilder Entschlossenheit und unbändigen Mut, kannst Du dein Ziel oder dein Projekt nur schleppend erreichen. Tritt unerschrocken möglichen Widrigkeiten nicht ausweichend entgegen. Vertraue auf deine Fähigkeiten! Verbitte Deinen Unsicherheiten Dich von Deiner Sache oder Entscheidung abzuhalten.

Enthusiasm – Enthusiasmus

Ja, brauchen wir!

Wenn Du nicht für eine Sache überschwänglich, gar schwärmerisch brennst; ist die Sache um die es geht, nur lauwarm! Es braucht Begeisterung, Freude, Überzeugung und Hingabe, damit aus lauwarm feurig wird.

Die Werke

Die Namen und charakteristischen Identifikationsmerkmale aller Personen in diesem Buch wurden geändert. Wenngleich auch alle in diesem Buch beschriebenen Vorkommnisse wahr sind, so wurden doch bestimmte Ereignisse verkürzt, verdichtet oder neu angeordnet, um die Identität der in sie involvierten Personen zu schützen und den Fluss der Erzählung zu gewährleisten. Jeder einzelne Dialog ist entsprechend meiner genauesten Erinnerung eine bestmögliche Annäherung an die Form, in der er tatsächlich stattgefunden hat.

Wahre Begebenheiten: Reisen und Rituale.

Könnte schreien - ein Roman in zwei Bänden

Emotionalster Roman aller Zeiten*
*mit diesem Titel

Könnte schreien – Band 1

Valentina Behrmanns Leben gleicht einer Fahrt mit der Achterbahn, ein wilder Ritt mit vielen Aufs und Abs. Die Zwänge der Kindheit im engstirnigen Elternhaus mitten im deutschen Nachkriegsmuff führen zu Problemen und Komplexen.

Valentina fühlt sich unterdrückt und eingeengt und versucht die Flucht nach vorn. Sie zieht ans andere Ende der Welt, nach Kanada. Dort macht sie viele bewegende neue Erfahrungen, hat interessante Begegnungen, doch sie überfordert sich auch, und das führt beinahe zur Katastrophe.

ISBN - Nummern

Taschenbuch:
978-3-7497-8677-0
15,99 Euro

Hardcover:
978-3-7497-8678-7
23,99 Euro

E-Book:
978-3-7497-8679-4
4,99 Euro

Verlag:
Tredition Hamburg
Halenreie 40
22359 Hamburg

Könnte schreien – Band 2

Valentina begreift, dass sie die Lösung ihrer Probleme nicht in der Ferne, nicht durch weitere Ortswechsel finden wird. Unterstützt von ihrer Vertrauten, der weisen Sabia Consuela, begibt sie sich auf eine spirituelle Reise nach Innen und entdeckt die Seele, ihren eigenen dunklen Kontinent.

Sie durchläuft eine Metamorphose und wird wie neu geboren. So findet sie zu ihrer inneren Stärke und zu einem neuen Lebensglück da, wo sie es nicht erwartet hat. Am Ende kehrt sie zu ihren Ursprüngen zurück, doch alles ist anders, und der Kreis schließt sich.

ISBN - Nummern

Taschenbuch:
978-3-347-05916-0
15,99 Euro

Hardcover:
978-3-347-05917-7
23,99 Euro

E-Book:
978-3-347-05918-4
4,99 Euro

Verlag:
Tredition Hamburg
Halenreie 40
22359 Hamburg

Erwähnungen & Leserrezensionen

Danksagung

Meinen herzlichsten Dank

Dieses Buch schrieb ich lachend und weinend über drei (3) Jahre auf 1.246 Seiten und beendete es am 19. Januar 2016 in den USA. Schrieb es mit Herzblut und liebevoller Erinnerung an meinen verstorbenen Bruder, der an diesem Tag Geburtstag gehabt hätte. Korrigierte, kürzte und veränderte es erneut, um es am 10. Februar 2017 zum Ende zu bringen.

Schrieb dieses Buch in großer Dankbarkeit und inniger Liebe für meinen Ehemann Udo Clever, Partner, Liebhaber und besten Freund, weil er mir die Zeit es zu schreiben, gönnte und ermöglichte. Er versteht und unterstützt meine Botschaft, die ich mit diesem Buch ausdrücken möchte. Der mit mir in all diese wunderbaren Länder reiste, damit ich Erfahrungen machen und die Begebenheiten erleben durfte, um sie in diesem Buch authentisch weiterzugeben.

Mein herzlichster Dank geht an meine Schwägerin Hanne Siebers, die vor vielen Jahren schon das Feuer an psychologischen Zusammenhängen über Bücher, Videos oder YouTube in mir entfachte. Die das Studium vorschlug. Die mir die Vorträge, Ausbildungen und Seminare von Dr. Rüdiger Dahlke, Anthony Robbins NLP und anderen Überzeugten näher brachte, um meinen Geist, mein Verständnis für diverse Zusammenhänge zu schulen.

Weiterlesen

Mein Dank geht an alle Frauen, die ein gleiches oder ähnliches Schicksal erlebten. Niemand ist allein mit seinem Thema. Überall auf der Welt gibt es Frauen, die ebenfalls mit diesen und anderen Themen vertraut sind.

Dieses Buch schrieb ich für diese Frauen, um ihnen Mut zu machen, sich von ihrer Opferrolle zu befreien. Kraftvoll Altes los zu lassen. Schädliches von euch fern zu halten, um zu  euch selbst zu finden.
Dank gebührt all meinen Helfern und Helfershelfern, die mich bei meinen Recherchen und Interviews unterstützten:

Bernd Geisler, der mich unermüdlich mit seinem literarischen Wissen und journalistischen Können dazu inspirierte, doch einen Roman zu schreiben.
Der mir durch immerwährenden Zuspruch und „Brain Jogging“ dabei half,
ein Konzept und eine Geschichte zu kreieren.
Der der Meinung ist, dass jeder ein Buch schreiben kann. Ich auch.

Petra Lubowsky, deren vielschichtige Hilfe und Unterstützung in so vielen Belangen offerierte und Kontakte bei einer kirchlichen Institution nutzte, damit ich mit Prostituierten über ihre Erfahrungen, Sorgen und Nöte sprechen konnte. Diesen Frauen bin ich zu großem Dank verpflichtet, weil sie ihre Geschichten und Gefühle mit mir teilten, sodass sich mein Blickwinkel und Bewusstsein stark veränderten.

Elisabeth von Lüpke, Systemische Therapeutin/Coach, die in vielen Stunden half, meine bohrenden Fragen detailliert beantwortete. Die mir unermüdlich durch Aufstellungen, Gespräche und Aufzeichnungen zeigte, dass Perspektive, Ausrichtung und Einstellung ein wichtiger Teil von uns sind und individuell zu betrachten sind. Die nicht kritisierte, sondern mir die unterschiedlichsten Regiebücher menschlicher Überzeugungen, erklärte.
Deren Buchempfehlungen mir tiefe Einblicke in Seelenlandschaften ermöglichte.

Ein herzliches Dankeschön an die Blackfoot Indianer, die ich in Mountainview, Alberta/Kanada getroffen habe. Die das Wirkprinzip der Natur, das respektvolle Miteinander und verständnisvolle Füreinander heute noch praktizieren.
Deren Beitrag an ihr Land nicht zu unterschätzen ist und denen meine ganze Bewunderung ihrer Überzeugungen gilt.

Danke auch an all den Freunden im In- und Ausland, die mich mit Ihren Sammlungen oder Büchern mit Aphorismen versorgten. Die mich zu Seminaren mitnahmen, bei denen ich lernte, wie wichtig es ist, sich von seiner Maske zu befreien, um nicht in seelische Abgründe zu fallen.

Masseure, Osteopathen, Ärzte, die mich an ihren jahrelangen Erfahrungen teilhaben ließen. Mir Anzeichen und  Verbindungen zwischen Körper, Geist und Seele auf der körperlichen Ebene erklärten. Die meinen Horizont weiteten und somit auch mehr als nur Muskeln lockerten oder den Unterschied von Symptomen und Ursachen mit einer anderen Deutung erklärten.

Danke an all die Heiler, Schamanen und Indigene Stämme in Südamerika, die mir vertrauten und erlaubten, an ihren außergewöhnlichen Heilmethoden teilzunehmen.

Ein dickes Schlecki-Lecki geht an unseren Hund und unsere Katze. Die mir zeigten, welch wichtige Bedeutung unsere Tiere im Allgemeinen und im täglichen Leben für uns Menschen haben.

Danke an alle Heilpraktikerinnen, die mir die Wirkweise von Kräutern, Räucherwerk und medizinischer Heilhypnose erklärten. Bei denen ich die Banis-Methode lernen und erleben durfte, die zum besseren Verständnis über mich selbst und andere führte.

Dank an meine religiösen Freunde, die altes Wissen der Ganzheit mit mir teilten und erklärten, dass wir unsere Daseinsberechtigung für das Leben auf dieser Erde dadurch erworben haben, dass wir als einzigartige, unersetzbare Wesen hier inkarniert sind. Niemand sonst kann unseren einzigartigen Platz einnehmen.

Ohne unsere Präsenz im Puzzle des Lebens würde unserer Erde etwas Entscheidendes fehlen. Die mich in Glaubensfragen zu verschiedenen Religionen informierten.
Mich unterstützten, damit bei mir wieder ein neuer Blickwinkel entstehen konnte.
Mich ermutigten, eine Gemeinschaft mit Gleichgesinnten zu bilden,  um LIEBEN – LACHEN – LEBEN zu praktizieren.

An alle Leserinnen und Leser, die ich mit diesem Buch an meine Quelle der Inspiration anschließen konnte und deren Herz ich berühren durfte.

❤️ – lichsten Dank 

Carola 💋 Clever

Präsentationsvideos zur Buchveröffentlichung 2020